Dekorationsmalerei / Schablonenmalerei

Schablonenmalerei im Jugendstil

Machen oder lassen?

Diese Frage hat sich die Eigentümergemeinschaft dieses schönen Jugendstil-Altbaus von 1908 mit Neo-Louis-XVI-Stuckdekor in der Isarvorstadt gefragt. Das Treppenhaus war in die Jahre gekommen und eine Renovierung stand an. Darüber waren sich die Bewohner einig, nur das Was und Wie war unklar. Gab es unter dem jetzigen Anstrich historische Dekorationsmalerei / Schablonenmalerei – ja oder nein?

Die beauftragte Malerfirma hat, wie bei denkmalgeschützten Gebäuden üblich, die Untere Denkmalschutzbehörde hinzugezogen. Um einen Befund zu ermöglichen wurden Teile des Farbanstrichs abgelöst. Unter den mindestens drei Farbschichten, mitunter zwei extrem hartnäckigen Lagen Ölfarbe, kamen schöne Ornamente und eine Bordüre zum Vorschein. Allerdings in einem extrem schlechten Zustand.

Die Renovierungen all die Jahre waren zu viel des Guten. Nur die Gold Bordüre war erkennbar, die restlichen historischen Ornamente sind zerstört
Einzig die Bordüre „gerettet“ unter X Dispersions- und Ölfarbanstrichen.
Einen Dank an den Maler!
Altes, zerstörtes Ornament in historischer Schablonenmalerei. In Zusammenarbeit mit Denkmalamt wird das Treppenhaus in neuem Glanz erstrahlen
Reste der Ornamente und Linien (bereits nachgezeichnet)

Dadurch war Restaurierung nahezu ausgeschlossen. Es kam nur die Rekonstruktion der alten Dekorationsmalerei in Frage.

Nach kurzer Diskussion waren sich die Eigentümer schnell im Klaren. Die Wiederherstellung geht klar, sofern die Kosten sich im Rahmen halten.

Der Preis muss stimmen

Da die Rekonstruktion meist deutlich günstiger ist als die Restaurierung, konnte die federführende Malerfirma und ich ein attraktives Angebot abgeben. Die WEG hat dies angenommen.

Wir konnten loslegen

  • Dokumentation Altbestand
  • Farbbestimmung in Zusammenarbeit mit Denkmalamt
  • erstellen der neuen Schablonen
  • Farbstudien/Musterplatten erstellen
  • Mustererstellung vor Ort in 2 x 2 Meter Größe
  • Durchsprache mit Eigentümern und Denkmalamt
  • Renovierung des Treppenhauses durch Maler
  • aufbringen der Farbanstriche
  • lasieren der Wände
  • Aufbringen der Linien, Ornamente und der Bordüre
Erste Farbstudie auf Faserplatte - Vorarbeiten für die Dekorationsmalerei. Schablonen noch von Hand geschnitten
Kaum zu glauben, aber dieses Empire-blau ist die Originalfarbe
vorläufige Farbmuster
Muster für die Besprechung mit Eigentümer und Denkmalamt. Wird komplett übermalt.
Das Muster für Eigentümer und Denkmalamt hat seinen Zweck bereits erfüllt – jetzt kann die Arbeit beginnen

Die Arbeitsatmosphäre

Bei der Arbeit vor Ort wurde ich rührend von den Hausbewohnern mit Kaffee, Schokolade und Eis versorgt. Bei den Gesprächen im Treppenhaus konnte ich die Vorfreude bei den Eigentümern auf die fertige Arbeit schon spüren. Fachgesimpelt habe ich auch viel mit den jüngeren Hausbewohnern unter 10 Jahren, bei denen der Beruf Dekorationsmaler und wie man das wird auf besonderes Interesse traf.

Das Ergebnis der Schablonenmalerei

Die Abnahme mit dem Eigentümer Beirat war sehr einfach. Die Aussage – so wie Sie strahlen kann das Ergebnis nur sensationell sein – hat zugetroffen. Da muss ich mich auch mal selber loben 😀!

Das Treppenhaus erstrahlt nach Jahrzehnten in der Orginalversion von 1908. Jetzt werden die Besucher wieder stilgerecht empfangen.

Treppenhaus erstrahlt in altem Glanz. Rekonstruktionen nach Original Ornamenten und Bordüre
Ein sehr edler Aufgang
Eigentümer sind genauso zufrieden wie ich
Goldocker und Empire-blau – geben dem Treppenhaus sein freundliches Aussehen

Fazit: Machen statt lassen!

Zur Hauptseite Schablonenmalerei und Dekorationsmalerei

Vernissage – Autorengalerie in Schwabing

in Haus von der Autoren Galerie - Jugendstilelement

Und übrigens: Dekorationsmalerei und Schablonenmalerei von mir und Informationen dazu finden Sie hier – Schablonenmalerei

Eine Institution in Sachen Kunst

Die Vernissage der Autorengalerie in Schwabing ist seit 42 Jahren eine feste Institution der Münchner Kunstszene. Deutschlandweit in Kunstkreisen von Hamburg bis München einem großen Publikum bekannt. Maler, Schriftsteller und Photographen präsentieren  hier Ihre Kunst. Helmut und Sophie Vakily engagieren sich neben ihrer künstlerischen Arbeit seit über vier Jahrzehnten für eine lebendige Kunstszene. Ich bin sehr erfreut darüber, dass Helmut und Sophie Vakily auf mich zugekommen sind und mir diese Chance geboten haben.

Insgesamt stellen dieses Mal 28 Künstler ihre Werke aus. Auch ich bin mit einem Bild vertreten und freue mich schon auf die Veranstaltung und einen regen Austausch. 

Ausstellungseröffnung 17. Juli von 19.oo bis 22.oo Uhr

Von 18. bis 30. Juli Mittwoch bis Freitag 13.oo bis 18.3o, Samstag von 10.oo bis 14.oo

Finissage 31. Juli von 19.oo bis 22.oo

Die Adresse der Autorengalerie

Autoren Galerie 1 

Pündterplatz 6 / IV

D – 80803 München

Neben dem künstlerischen Ausstellung ist  das Haus am Pündterplatz schon alleine wegen der sensationellen Dekorationsmalerei ein Besuch wert.  Ich bin absolut begeistert von der originalgetreuen Restaurierung der wunderschönen Ornamente und Bilder. 

openWestend vom 05.04. – 07.04.2019

Dekorationsmaler - Schablonenmalerei

offene Ateliertage im Münchner Westend: über 50 Künstler im Westend öffnen an diesen Tagen ihre Ateliers und Arbeitsräume für Kunstinteressierte Besucher. Ich freue mich, dass ich dieses Jahr mit meinen Arbeiten dabei bin. Kommen Sie in meinem Atelier vorbei – ich freue mich auf Sie. www.openwestend.de

Eigene Bilder und Kinderzimmermalerei

Ich stelle dieses Jahr meine eigenen Bilder in meinem Atelier/Galerie aus. Des Weiteren habe ich auch Entwürfe für phantastische Kinderzimmer gemacht, die ich nach der Ausstellung umsetzen werde. Hier zwei Motive die Ihre Kindern auch noch in vielen Jahren lieben werden, so wie meine übrigen Bilder auch lange Bestand haben.

Dekorationsmalerei und Schablonenmalerei

Eines meiner Vorlieben ist die Rekonstruktion von Wandmalereien in denkmalgeschützten Häusern. Dieses Jahr durfte ich in einem Treppenhaus aus dem Jahr 1897 im Lehel die alten Wandmalereien erneuern. Dieser Auftrag macht mich sehr stolz. Das Ergebnis: sensationell. Schablonenmalerei wie vor 120 Jahren. Schauen Sie sich das Ergebnis an. Ich stelle die Bilderserie über die OpenWestend Tage aus.

Ich freue mich auf Sie! Freuen Sie sich mit uns, den Ausstellern der OpenWestend 2019.

TIERE – Kitsch verboten!

Tiere - Kitsch verboten!

Das Thema: Tiere – Kitsch verboten!

Die Mitgliederausstellung des Kunstvereins Gauting e.V. zeigt vielfältige Interpretationen zum Thema Tiere. Ich freue mich, mit einer Arbeit dabei zu sein. Ausgestellt sind insgesamt 71 Werke von 44 Künstlern.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 27.10.2018 bis 26.11.2018 zu den Öffnungszeiten des Rathauses:
Mo. – Fr. 08:00 – 12:00 Uhr
Di. auch 15:00 – 19:00 Uhr
Do. auch 13:30 – 16:00 Uhr

Die Vernissage findet am Freitag, 26.10.2018, um 19:00 Uhr im Foyer des Rathauses in Gauting statt.

In der Ausstellung bin ich vertreten mit Carlo – Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Mehr Informationen unter Kunstverein Gauting

Kunst in Sendling – offene Ateliertage – Ausstellung München Stift

Kunst_in_Sendling_Teilnahme_Kunstausstellung

Kunst in Sendling von Freitag 12.10. – Sonntag 14.10.2018
Ausstellung meiner Bilder im Haus St. Josef
Luise-Kiesselbach-Platz 2

Helmut Fischer in Monaco Franze – Der ewige Stenz, Folge 9 „Wo ist das Leben noch lebenswert“ 1983:
„Da verbringe ich lieber meinen Lebensabend im Altersheim am Luise-Kiesselbach-Platz, bevor ich mich mitten in den Atlantik setz, wo ich keinen Menschen kenn’.“

In den 80er Jahren war das Haus St. Josef für den Regisseur Helmut Dietl noch das Synonym für den abschreckendsten Ort von ganz München. Doch die Zeiten ändern sich. Jetzt ist St. Josef ein Haus für Begegnung und Kultur. Die Station 27 bei  „Kunst in Sendling“. Das Thema „Immer das Theater mit der Kunst“. 10 Künstler zeigen Malerei, Fotografie, Kalligrafie und digitale Kunst. Meine Bilder finden Sie im 2.OG linker Aufgang. 

Frei nach Monaco Franze:
„Spatzl, es gibt Sachen im Leben und besonders in der Kunst, die wenn man’s nicht selber erlebt hat, glaubt man’s fast selbst nicht.“

Also: hingeh’n und schau’n!

Hier die Webseite von kunst in sendling

Lithografietage International München 2018

Münchener - Künstlerhaus - Lithografien
Vom 29.08. – 02.09.2018 fanden im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz die Lithografietage International statt. Gleichzeitig präsentierte der Kunstverein Gauting e.V. deutsche und mexikanische Druckgrafik in 4 verschiedenen Ausstellungsräumen. So auch in meinem Atelier in der Westendstraße 87.
Danke an alle Besucher für´s Vorbeikommen und das gezeigte Interesse.
Es waren Arbeiten folgender Künstler ausgestellt:
aus Mexiko: Israel Isk. Chema Chino. Odin Barrios. Armando Gomez. Xilberto Loera Nunez. Luisa Isabel Lopez Salas. Juliana Rojas. Pelayo de Villar Flores
aus Deutschland: Alexander Nüsslein. Bernd Wiedemann. Gisela Franzke. Franz Hole. Anna Arndt. Martin Blüten. Karin Steine. Margrit Hefft-Michls. Iris Schliche. Stefan Feigl. Jakob Kirchheim.
Lithografietage International Münchner Künstlerhaus

Nuevo Gringo
Mexikanische Kunst

Mexikanische Kunst
Kunst aus Mexiko

Ausstellung Kunst aus Mexiko
Mexikanische Kunst in München