Dekorationsmalerei / Schablonenmalerei
Blog

Dekorationsmalerei / Schablonenmalerei

Machen oder lassen?

Diese Frage hat sich die Eigentümergemeinschaft dieses schönen Jugendstil-Altbaus von 1908 mit Neo-Louis-XVI-Stuckdekor in der Isarvorstadt gefragt. Das Treppenhaus war in die Jahre gekommen und eine Renovierung stand an. Darüber waren sich die Bewohner einig, nur das Was und Wie war unklar. Gab es unter dem jetzigen Anstrich historische Dekorationsmalerei / Schablonenmalerei – ja oder nein?

Die beauftragte Malerfirma hat, wie bei denkmalgeschützten Gebäuden üblich, die Untere Denkmalschutzbehörde hinzugezogen. Um einen Befund zu ermöglichen wurden Teile des Farbanstrichs abgelöst. Unter den mindestens drei Farbschichten, mitunter zwei extrem hartnäckigen Lagen Ölfarbe, kamen schöne Ornamente und eine Bordüre zum Vorschein. Allerdings in einem extrem schlechten Zustand.

Dadurch war Restaurierung nahezu ausgeschlossen. Es kam nur die Rekonstruktion der alten Dekorationsmalerei in Frage.

Nach kurzer Diskussion waren sich die Eigentümer schnell im Klaren. Die Wiederherstellung geht klar, sofern die Kosten sich im Rahmen halten.

Der Preis muss stimmen

Da die Rekonstruktion meist deutlich günstiger ist als die Restaurierung, konnte die federführende Malerfirma und ich ein attraktives Angebot abgeben. Die WEG hat dies angenommen.

Wir konnten loslegen

  • Dokumentation Altbestand
  • Farbbestimmung in Zusammenarbeit mit Denkmalamt
  • erstellen der neuen Schablonen
  • Farbstudien/Musterplatten erstellen
  • Mustererstellung vor Ort in 2 x 2 Meter Größe
  • Durchsprache mit Eigentümern und Denkmalamt
  • Renovierung des Treppenhauses durch Maler
  • aufbringen der Farbanstriche
  • lasieren der Wände
  • Aufbringen der Linien, Ornamente und der Bordüre

Die Arbeitsatmosphäre

Bei der Arbeit vor Ort wurde ich rührend von den Hausbewohnern mit Kaffee, Schokolade und Eis versorgt. Bei den Gesprächen im Treppenhaus konnte ich die Vorfreude bei den Eigentümern auf die fertige Arbeit schon spüren. Fachgesimpelt habe ich auch viel mit den jüngeren Hausbewohnern unter 10 Jahren, bei denen der Beruf Dekorationsmaler und wie man das wird auf besonderes Interesse traf.

Das Ergebnis der Schablonenmalerei

Die Abnahme mit dem Eigentümer Beirat war sehr einfach. Die Aussage – so wie Sie strahlen kann das Ergebnis nur sensationell sein – hat zugetroffen. Da muss ich mich auch mal selber loben ?! Das Treppenhaus erstrahlt nach Jahrzehnten in der Orginalversion von 1908. Jetzt werden die Besucher wieder stilgerecht empfangen.

Fazit: Machen statt lassen!

Zur Hauptseite Schablonenmalerei und Dekorationsmalerei

TOP