Portfolio

Wandmalerei in Wohnräumen

Wandmalerei_Wohnraum_Arbeit_4

Ob Wandmalerei im Treppenhaus, gemalte Phantasiewelten im Kinderzimmer oder Wandmalerei in Wohnräumen – es muss nicht nur einfarbig sein: Frei nach Nina Hagen – Ich mal‘s auf jede Wand – neue Farbe braucht das Land!

Ausgangssituation ohne Wandmalerei in Wohnräumen

vorher BildNa gut, zugegeben, wieso sollte man die Toilette durch Wandmalerei oder Sonstiges zu einem künstlerisch gestalteten Raum machen? Die ewige Raufasertapete in allen Altbauzimmern ist ja fast nicht wegzudenken und hat in den letzten Jahre ja auch niemanden gestört. Weiß gestrichen fristet der kleine Raum am Ende des Ganges ein Mauerblümchendasein und keinen interessiert es – hatte es interessiert!

Entscheidungsfindung – Wandmalerei oder Tapete

Doch nun war der weiße Anstrich mehr grau als weiß und damit war es endgültig Zeit den Raum neu zu gestalten und ihn zu einem ansprechenden Raum zu verwandeln. Durch seine schmale, „schlauchige“Form, 0,8 x 4,0 Meter, ist es schlecht ihn mit Tapeten von oben bis unten voll zu tapezieren. Da kommt man sich dann schnell amal wie in einer Geschenkschachtel sitzend vor. Auch ist beim Tapezieren eine richtig glatte Wand essenziell! Im Altbau nach dem Entfernen der Raufaser extrem unwahrscheinlich. Die Unebenheiten kommen uns aber für den geplanten Shabby Chick genau recht. Einfach nur in einem einheitlichem grün oder blau zu streichen würde auch innerhalb kürzester Zeit wieder langweilig sein. Über die Farbe lässt sich ebenso wenig Streiten wie über Geschmack – also: Mut zur Farbe! Soviel stand fest

Motivsuche für die Wandmalerei in Wohnräumen

Wand mit PatinaFür die Motivsuche für die Wandmalerei brauchten die Kunden nicht lange überlegen. Die verwaschene „Patina“ italienischer Häuser wie z.B. in Rom oder Neapel gefiel den Kunden schon immer und es unterstreicht zudem den Altbaucharme der Wohnung. Eine kräftige Farbe, lasierend aufgetragen, mit hochwachsenden Pflanzen das hörte sich reizvoll an und lässt den Raum auch noch gleich höher erscheinen und bekommt dadurch eine perspektivische Weite. Sie lieben beide die großformatigen Bananenstauden. Auf den Hintergrund in Pink konnte sich dann beide auch schnell einigen. Nur kein „Erwartbares“ himmelblau war die Aussage. Ich erstelle hier für sie eine Vorzeichnung der Wandmalerei mit Fotomontage damit sie einen Eindruck bekommen wie das Ganze wirkt und später aussieht.

Umsetzung der neuen geplanten Wandgestaltung

die Tapete ist abDas Projekt Wandmalerei in Wohnräumen im 120 Jahre alten Wohnhaus kann nun beginnen. Beim Abziehen der Tapete können allerhand Überraschungen herauskommen. Dutzenden Bohrlöcher mit Dübeln, schlecht verspachtelte Schlitze für Elektroverkabelungen, Wasserleitungen oder sonstige Bauprojekte der Vergangenheit. Abplatzen von quadratmeterweise Putz und vieles mehr. Die gewünschte Ausgangslage für die Wandmalerei ist eine Altbauwand der man die vergangenen Jahrzehnte auch ansieht. Dieser Untergrund ist perfekt für die geplante Neugestaltung.

neue Wandmalerei – die Tapete muss runter

Die folgenden Arbeiten kann jeder selber erledigen oder beauftragt damit den Fachmann seines Vertrauens. Tapeten entfernen, anschließend müssen eventuell große und unschöne Schäden im Putz verspachtelt werden. Wenn das alles trocken ist kommt der Tiefengrund. Damit wird die Altbausubstanz gehärtet. Jetzt noch die Wand mit weißer Dispersionsfarbe vorstreichen. Das muss nicht vollkommen gleichmäßig sein. Für die Wandmalerei ist nun die Wand mit ihren großen und kleinen Beschädigungen fertig.

Aufbau für die Wandmalerei in Wohnräumen

jetzt beginnt die WandmalereiJetzt kann ich mit der künstlerischen Arbeit beginnen. Als erstes kommen die Vorzeichnungen auf die Wände. Als nächstes wird das Pink lasierend aufgetragen. Dabei achte ich darauf , dass die Farbe nicht zu dünn ist und anfängt einfach nur runterzulaufen aber dennoch dünn genug, um dieser kräftigen Farbe die passende Leichtigkeit zu verleihen. Die Vorzeichnungen werden dabei ausgespart, damit die grünen Blätter später ihre volle Leuchtkraft entfalten können. Jetzt kommen die Bananenstauden und -blätter dran. Mit zig verschiedenen Farben und tausenden Pinselstrichen wächst Blatt für Blatt aus dem Nichts und die Wandmalerei erzeugt die gewünschte Illusion.

Ergebnis der Wandmalerei

Jetzt ist die Toilette dank der Wandmalerei ein fröhlich leuchtender Raum. Beim Betreten strahlt das Pink und Grün den Besucher an. Niemand vermisst den Raum von früher und die anfängliche Skepsis wegen der „voll krassen Farbe“ ist der Gewissheit gewichen ein Unikat zu besitzen das jeden Tag Freude bereitet und für gute Laune sorgt. Artist in Action

TOP